Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Webseite www.neuland-raumsinn.com sowie über Ihr Inter­esse an unserem Unter­nehmen. Wir verstehen Daten­schutz als kunden­ori­en­tiertes Quali­täts­merkmal. Der Schutz Ihrer persön­li­chen Daten und die Wahrung Ihres Persön­lich­keits­rechts sind uns wichtig.

Mit dieser Datenschutz­erklärung möchten wir alle Besu­cher unserer Webseite trans­pa­rent über Art, Umfang und Zweck der von uns erho­benen, genutzten und verar­bei­teten perso­nen­be­zo­genen Daten infor­mieren und Sie über die Ihnen zuste­henden Rechte aufklären.

Eine Nutzung unserer Webseite ist grund­sätz­lich ohne die Angabe von perso­nen­be­zo­gener Daten möglich. Sollten Sie jedoch über unsere Webseite Dienste unseres Unter­neh­mens in Anspruch nehmen, kann die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten erfor­der­lich werden.

Die beim Besuch unserer Webseiten auto­ma­tisch erho­benen Daten oder aber bei der Inan­spruch­nahme von Diensten von Ihnen einge­tra­genen perso­nen­be­zo­genen Daten, werden gemäß den jeweils aktu­ellen gesetz­li­chen Bestim­mungen zum Schutz perso­nen­be­zo­gener Daten verar­beitet.

Ist eine Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten erfor­der­lich und besteht für eine solche Verar­bei­tung keine gesetz­liche Grund­lage, holen wir grund­sätz­lich eine Einwil­li­gung für den erfor­der­li­chen Zweck der Verar­bei­tung ein.

Als für die Verar­bei­tung verant­wort­li­ches Unter­nehmen, haben wir tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maßnahmen fest­ge­legt, um ein möglichst hohes Schutz­ni­veau Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten sicher­zu­stellen.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass eine Daten­über­tra­gung über das World Wide Web grund­sätz­lich Sicher­heits­lü­cken aufweisen kann.

Möchten Sie Dienste unseres Unter­neh­mens in Anspruch nehmen und hierfür nicht den Weg der Daten­über­mitt­lung über das World Wide Web nutzen wollen, beseht auch die Möglich­keit der tele­fo­ni­schen Kontakt­auf­nahme.

1. Kontakt­daten des für die Verar­bei­tung Verant­wort­li­chen

Verant­wort­li­cher, im Sinne der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung, ist:

Neuland GmbH & Co.KG
Am Kreu­za­cker 7
D-36124 Eichen­zell
Tel.: +49 6659 88-0
E-Mail: info@neuland.com

Als Daten­schutz­be­auf­tragter ist bestellt:
Herr Stephan Hartinger
Coseco GmbH
Telefon: 08232 80988-70
E-Mail: datenschutz@coseco.de

2. Erhe­bung von allge­meinen Zugriff­s­in­for­ma­tionen

Bei jedem Aufruf unserer Webseite werden auto­ma­tisch Server Log File Infor­ma­tionen, die Ihr Browser an uns über­mit­telt, erfasst. Dies sind:

  1. IP-Adresse (Internet-Protokoll-Adresse) des zugreifenden Computers
  2. die Webseite, von der aus Sie uns besuchen (Referrer)
  3. die Webseite, die Sie bei uns besuchen
  4. das Datum und die Dauer des Besuches
  5. Browsertyp und Browser-Einstellungen
  6. Betriebssystem

Wir weisen darauf hin, dass diese Daten nicht einer bestimmten Person zuge­ordnet werden können. Wir verwenden diese tech­ni­schen Zugriff­s­in­for­ma­tionen ausschließ­lich für folgende Zwecke:

  1. Um die Attraktivität und Bedienbarkeit unserer Webseiten zu verbessern,
  2. Um technische Probleme auf unserer Webseite frühzeitig zu erkennen.
  3. die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,
  4. und um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese Daten werden für als tech­ni­sche Vorkeh­rung maximal 14 Tage zum Schutz der Daten­ver­ar­bei­tungs­sys­teme gegen uner­laubte Zugriffe gespei­chert.

3. Erhe­bung und Weiter­gabe von perso­nen­be­zo­genen Daten

Wir verwenden Ihre persön­li­chen Daten nur zu den auf dieser Infor­ma­ti­ons­seite zum Daten­schutz ange­führten Zwecken.
Auf unserer Webseite exis­tieren folgende Einga­be­masken für die Erhe­bung von perso­nen­be­zo­genen Daten:

3.1 Datenaufnahmen auf unserer Webseite

3.1.1 Kontaktaufnahme per E-Mail oder Kontaktformular
Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglich­keit, mit uns per E-Mail und/​oder über ein Kontakt­for­mular in Verbin­dung zu treten.

Sofern Sie per E-Mail oder über ein Kontakt­for­mular mit uns in Kontakt treten, werden die von Ihnen über­mit­telten perso­nen­be­zo­genen Daten auto­ma­tisch gespei­chert.

  1. Firma
  2. Anrede
  3. Name
  4. Telefonnummer
  5. E-Mail Adresse

Solche, auf freiwilliger Basis von Ihnen an uns übermittelten personenbezogenen Daten, werden für Zwecke der Bearbeitung Ihrer Anfrage oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, für die wir eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1, Satz 1 a) der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich sind, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, dient Art. 6 Abs. 1, Satz 1 b) (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Diese Regelung umfasst auch Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

4. Wofür werden Cookies verwendet?

Diese Webseite setzt derzeit Cookies ausschließlich für technisch notwendige Cookies auf der Website ein.

5. Einsatz und Verwen­dung von Tracking-, Analyse-Tools und Social Plugins

5.1 Einsatz von YouTube-Komponenten mit erweitertem Datenschutzmodus
Auf unserer Webseite setzen wir Kompo­nenten (Videos) des Unter­neh­mens YouTube, LLC 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA, einem Unter­nehmen der Google Inc., Amphi­theatre Parkway, Moun­tain View, CA 94043, USA, ein.
Hierbei nutzen wir die von YouTube zur Verfü­gung gestellte Option “– erwei­terter Daten­schutz­modus –“.
Wenn Sie eine Seite aufrufen, die über ein einge­bet­tetes Video verfügt, wird eine Verbin­dung zu den YouTube-Servern herge­stellt und dabei der Inhalt durch Mittei­lung an Ihren Browser auf der Inter­net­seite darge­stellt.
Laut den Angaben von YouTube werden im “ – erwei­terten Daten­schutz­modus –“ nur Daten an den YouTube-Server über­mit­telt, insbe­son­dere welche unserer Inter­net­seiten Sie besucht haben, wenn Sie das Video anschauen. Sind Sie gleich­zeitig bei YouTube einge­loggt, werden diese Infor­ma­tionen Ihrem Mitglieds­konto bei YouTube zuge­ordnet. Dies können Sie verhin­dern, indem Sie sich vor dem Besuch unserer Website von Ihrem Mitglieds­konto abmelden.
Weitere Infor­ma­tionen zum Daten­schutz von YouTube werden von Google unter dem folgenden Link bereit­ge­stellt: https://www.youtube.com/static?gl=DE&template=terms&hl=de

6. Löschung, Sper­rung und Dauer der Spei­che­rung von perso­nen­be­zo­genen Daten

Wir verar­beiten und spei­chern Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten nur für den Zeit­raum, der zur Errei­chung des jewei­ligen Spei­che­rungs­zwecks erfor­der­lich ist oder wie es die vom Gesetz­geber vorge­se­henen viel­fäl­tigen Aufbe­wah­rungs­fristen vorsehen.
Nach Fort­fall eines Spei­che­rungs­zwe­ckes oder nach Ablauf der vom Gesetz­geber vorge­se­henen Aufbe­wah­rungs­frist, werden die perso­nen­be­zo­genen Daten routi­ne­mäßig und entspre­chend den gesetz­li­chen Vorschriften für eine weitere Verar­bei­tung gesperrt oder gelöscht.

7. Daten­schutz­rechte der betrof­fenen Person

Wenn Sie Fragen zu Ihren perso­nen­be­zo­genen Daten haben, können Sie sich jeder­zeit schrift­lich an uns wenden. Sie haben nach DS-GVO folgende Rechte:

7.1 Das Recht auf Auskunft (Unterpunkt Art. 15 DS-GVO)
Sie haben jeder­zeit das Recht eine Auskunft darüber zu erhalten, welche Kate­go­rien und Infor­ma­tionen zu Ihren perso­nen­be­zo­genen Daten von uns zu welchem Zweck verar­beitet und wie lange und nach welchen Krite­rien diese Daten gespei­chert werden und ob in diesem Zusam­men­hang eine auto­ma­ti­sierte Entschei­dungs­fin­dung einschließ­lich Profiling ange­wendet wird. Außerdem haben Sie das Recht zu erfahren welche Empfänger bzw. Kate­go­rien von Empfän­gern Ihre Daten offen­ge­legt worden sind oder noch offen­ge­legt werden; insbe­son­dere bei Empfän­gern in Dritt­länder oder inter­na­tio­nalen Orga­ni­sa­tionen. In diesem Fall haben Sie auch das Recht über geeig­nete Garan­tien im Zusam­men­hang mit der Übermitt­lung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten unter­richtet zu werden.

Neben dem Beschwer­de­recht bei der Aufsichts­be­hörde und dem Infor­ma­ti­ons­recht über die Herkunft Ihrer Daten haben Sie das Recht auf Löschung, Berich­ti­gung sowie das Recht auf Einschrän­kung für bzw. Wider­spruchs­recht gegen eine Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten.

In allen oben genannten Fällen haben Sie das Recht vom Daten­be­ar­beiter eine kosten­freie Kopie Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten, die von uns verar­beitet werden, zu verlangen. Für alle weiteren Kopien, die Sie bean­tragen oder die über das Infor­ma­ti­ons­recht der betrof­fenen Person hinaus­gehen, sind wir berech­tigt eine ange­mes­sene Verwal­tungs­ge­bühr zu erheben.

7.2 Das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
Sie haben das Recht, der unver­züg­li­chen Berich­ti­gung Ihrer unrich­tigen perso­nen­be­zo­genen Daten zu verlangen und unter Berück­sich­ti­gung der Zwecke der Verar­bei­tung, die Vervoll­stän­di­gung unvoll­stän­diger perso­nen­be­zo­gener Daten auch mittels einer ergän­zenden Erklä­rung zu verlangen.

Möchten Sie das Recht auf Berich­ti­gung in Anspruch nehmen, können Sie sich jeder­zeit an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder den für die Verar­bei­tung Verant­wort­li­chen wenden.

7.3 Das Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO)
Sie haben das Recht, die unver­züg­liche Löschung Ihrer Daten zu verlangen („Recht auf Verges­sen­werden“) insbe­son­dere dann, wenn die Spei­che­rung der Daten nicht mehr notwendig ist, Sie Ihre Einwil­li­gung zur Daten­ver­ar­bei­tung wider­rufen, Ihre Daten unrecht­mäßig verar­beitet wurden oder unrecht­mäßig erhoben wurden und eine Rechts­pflicht zum Löschen nach EU- oder natio­nalem Recht besteht.

Das Recht auf Verges­sen­werden findet jedoch keine Anwen­dung, wenn ein über­wie­gendes Recht auf freie Meinungs­äu­ße­rung bzw. der Infor­ma­ti­ons­frei­heit besteht, die Daten­spei­che­rung für die Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung (z. B. Aufbe­wah­rungs­pflichten) erfor­der­lich ist, Archiv­zwecke der Löschung entge­gen­stehen oder die Spei­che­rung zur Geltend­ma­chung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen dient.

7.4 Das Recht auf Einschränkung (Art. 18 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Einschrän­kung der Verar­bei­tung Ihrer Daten durch den für die Verar­bei­tung Verant­wort­li­chen zu verlangen, wenn die Rich­tig­keit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verar­bei­tung unrecht­mäßig ist, Sie die Löschung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten ablehnen und statt­dessen eine Einschrän­kung der Verar­bei­tung verlangen, wenn die Erfor­der­lich­keit für den Verar­bei­tungs­zweck entfällt oder Sie der Verar­bei­tung gemäß Artikel 21 Absatz 1 wider­spro­chen haben, solange noch nicht fest­steht, ob berech­tigte Gründe unse­rer­seits gegen­über Ihren über­wiegen.

7.5 Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
Sie haben das Recht auf Übertrag­bar­keit Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten, welche Sie unserem Unter­nehmen in Form eines gängigen Formates bereit­ge­stellt haben, damit Sie ohne Behin­de­rung Ihre perso­nen­be­zo­genen Daten an einen anderen Verant­wort­li­chen weiter­leiten lassen können, sofern bspw. Ihrer­seits eine Einwil­li­gung vorliegt und die Verar­bei­tung mittels eines auto­ma­ti­sierten Verfah­rens erfolgt.

7.6 Das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DS-GVO)
Sie haben das Recht, jeder­zeit gegen die Erhe­bung, Verar­bei­tung oder Nutzung ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten für Zwecke der Direkt­wer­bung oder der Markt- und Meinungs­for­schung sowie der allge­meinen geschäfts­mä­ßigen Daten­ver­ar­bei­tung zu wider­spre­chen, es sei denn, wir können zwin­gende schutz­wür­dige Gründe für die Verar­bei­tung nach­weisen, die Ihren Inter­essen, Rechten und Frei­heiten über­wiegen.

Darüber hinaus können Sie Ihr Recht auf Wider­spruch nicht wahr­nehmen, wenn eine Rechts­vor­schrift die Erhe­bung, Verar­bei­tung oder Nutzung der Daten vorsieht oder zur Erhe­bung, Verar­bei­tung oder Nutzung verpflichtet.

7.7 Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m § 19 BDSG)
Ihnen wird das Recht zuer­kannt, sich bei der zustän­digen Aufsichts­be­hörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht sind, dass ein Verstoß bei der Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten vorliegt.

Die für unser Unter­nehmen zustän­dige Aufsichts­be­hörde ist:
Der Hessi­sche Daten­schutz­be­auf­tragte, Post­fach 3163, 65021 Wies­baden
E-Mail: Post­stelle@daten­schutz.hessen.de, www. daten­schutz.hessen.de
Telefon: +49 611 1408 – 0, Telefax: +49 611 1408 – 900

7.8 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO)
Eine erteilte Einwil­li­gung für die Verar­bei­tung Ihrer perso­nen­be­zo­genen Daten können Sie jeder­zeit und ohne Angaben von Gründen wider­rufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwil­li­gungs­er­klä­rungen, die vor Inkraft­treten der EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung, uns gegen­über erteilt worden ist.

8. Rechts­grund­lage der Verar­bei­tung (Zusam­men­fas­sung)

Bei der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­genen Daten, für die wir eine Einwil­li­gung der betrof­fenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1, Satz 1 a) der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) als Rechts­grund­lage.

Bei der Verar­bei­tung von perso­nen­be­zo­genen Daten, die zur Erfül­lung eines Vertrages erfor­der­lich sind, dessen Vertrags­partei die betrof­fene Person ist, dient Art. 6 Ab. 1, Satz 1 b) (DSGVO) als Rechts­grund­lage. Diese Rege­lung umfasst auch Verar­bei­tungs­vor­gänge, die zur Durch­füh­rung vorver­trag­li­cher Maßnahmen erfor­der­lich sind.
Soweit eine Verar­bei­tung perso­nen­be­zo­gener Daten zur Erfül­lung einer recht­li­chen Verpflich­tung erfor­der­lich ist, denen unser Unter­nehmen unter­liegt, dient Art. 6 Abs. 1, Satz 1 c) (DSGVO) als Rechts­grund­lage.

Ist die Verar­bei­tung zur Wahrung eines berech­tigten Inter­esses unseres Unter­neh­mens oder eines Dritten erfor­der­lich und über­wiegen die Inter­essen, Grund­rechte und Grund­frei­heiten des Betrof­fenen das erst­ge­nannte Inter­esse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) (DSGVO) als Rechts­grund­lage für die Verar­bei­tung. Das berech­tige Inter­esse unseres Unter­neh­mens liegt in der Durch­füh­rung unserer Geschäfts­tä­tig­keit sowie in der Analyse, Opti­mie­rung und Erhal­tung der Sicher­heit unseres Online­an­ge­botes.

Nach Art. 7, Abs. 3 und Art. 21 der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO) haben Sie zu jeder­zeit die Möglich­keit, die Zusen­dung von Infor­ma­ti­ons­ma­te­rial auf posta­li­schen und elek­tro­ni­schen Weg zu unter­binden und Ihre Einwil­li­gung für die Nutzung Ihrer Daten für den Versand zu wider­rufen.

9. Übermitt­lung von Daten an Dritte

Wir verkaufen oder verleihen gene­rell keine Nutzer­daten. Eine Übermitt­lung an Dritte über den in dieser Datenschutz­erklärung beschrie­benen Rahmen hinaus, findet nur dann statt, wenn dies zur Abwick­lung des jewei­ligen ange­for­derten Dienstes nötig ist.
Wir über­mit­teln Daten nur dann, wenn dazu eine recht­liche Verpflich­tung besteht. Das ist dann der Fall, wenn staat­liche Einrich­tungen (z.B. Straf­ver­fol­gungs­be­hörden) schrift­lich um Auskunft ersu­chen oder eine rich­ter­liche Verfü­gung vorliegt.
Eine Übermitt­lung von perso­nen­be­zo­genen Daten in soge­nannte Dritt­staaten außer­halb des EU/ EWR-Raumes findet nicht statt.

10. Gesetz­liche oder vertrag­liche Vorschriften zur Bereit­stel­lung von perso­nen­be­zo­genen Daten sowie mögliche Folgen der Nicht­be­reit­stel­lung

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Bereit­stel­lung von perso­nen­be­zo­genen Daten in bestimmten Fällen (z.B. Steu­er­vor­schriften) gesetz­lich vorge­schrieben ist oder sich aus vertrag­li­chen Rege­lungen (z.B. Angaben zum/​des Vertrags­part­ners) ergeben kann. Beispiels­weise kann es für einen Vertrags­ab­schluss erfor­der­lich sein, dass die betrof­fene Person/​der Vertrags­partner seine perso­nen­be­zo­genen Daten zur Verfü­gung stellen muss, damit sein Anliegen (z.B. Bestel­lung) über­haupt von uns bear­beitet werden kann. Eine Verpflich­tung zur Bereit­stel­lung von perso­nen­be­zo­genen Daten ergibt sich vor allem bei Vertrags­ab­schlüssen. Sollten in diesem Fall keine perso­nen­be­zo­genen Daten bereit­ge­stellt werden, kann der Vertrag mit der betrof­fenen Person nicht abge­schlossen werden. Vor einer Bereit­stel­lung perso­nen­be­zo­gener Daten durch den Betrof­fenen kann sich der Betrof­fene an unseren Daten­schutz­be­auf­tragten oder an den für die Verar­bei­tung Verant­wort­li­chen wenden. Der Daten­schutz­be­auf­tragte oder der für die Verar­bei­tung Verant­wort­liche klärt dann den Betrof­fenen darüber auf, ob die Bereit­stel­lung der benö­tigten perso­nen­be­zo­genen Daten gesetz­lich oder vertrag­lich vorge­schrieben bzw. für den Vertrags­ab­schluss erfor­der­lich ist und ob sich aus den Anliegen der betrof­fenen Person eine Verpflich­tung ergibt, die perso­nen­be­zo­genen Daten bereit­zu­stellen bzw. welche Folgen eine Nicht­be­reit­stel­lung der gewünschten Daten für den Betrof­fenen hat.

11. Bestehen einer auto­ma­ti­sierten Entschei­dungs­fin­dung

Als verant­wor­tungs­be­wusstes Unter­nehmen verzichten wir bei unseren Geschäfts­be­zie­hungen auf eine auto­ma­ti­sche Entschei­dungs­fin­dung oder ein Profiling.

 

Stand: Juli 2020